Besucher im lfd Monat

Besucher im Vormonat

Juli  2018  11552

Juni 2018  14714 

Mai 2018   12322

April 2018  15715

 

BESUCHERSTATISTIK

2013 - 1949/13053 Besucher/Zugriffe

2014 - 4545/15360 Besucher/Zugriffe

2015 - 11556/14525 Besucher/Zugriffe

 

2016 - 8326/19441 Besucher/Zugriffe

 

2017 - 8736/33478 Besucher/Zugriffe 

Zählung je Zugriff ab Mai 2018

November 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 
 
 

TOPOTHEK

Das Internet bietet ganz neue und faszinierende Möglichkeiten zur Darstellung und Veröffentlichung örtlicher Sammlungen.

 

Die Topothek ist ein örtliches Online-Archiv für Fotos, Bilder, Dokumente, Texte, Objekte, Ton- und Filmaufnahmen, etc.

 

Derzeit gibt es inzwischen weit über 120 derartiger Topotheken in Wien, Ober- und Niederösterreich, Ungarn, Tschechien, Kroatien und Bayern. 87 davon in NÖ, 10 davon auch im Waldviertel, welche jedoch meist in größeren Orten und Gemeinden von Institutionen ins Leben gerufen wurden. Bereits 41 Topotheken gibt es in Oberösterreich. Der große Vorteil, sie erfordert keine Archiv-Räumlichkeiten, aber dafür möglichst ein ganzes Team von Idealisten, Computer-Experten, Fotografen und andere, welche zuerst einmal die notwendigen Daten zusammentragen, erfassen und bearbeiten müssen, um diese dann unter Wahrung aller rechtlichen Vorschriften ins Netz stellen zu können. 

Die Darstellung ist für alle einheitlich und heute auch auch finanziell leistbar !  

 

Die Topothek bietet aber auch für Archive eine einzigartige Chance viele der gesammelten Schätze einer großen Öffentlichkeit zugänglich zu machen und damit beim Betrachter den Wunsch zu wecken, wieder einmal ein Archiv zu besuchen und sich dort vor Ort kundig zu machen.

 

 

Info zur Topothek allgemein unter

www.topothek.at

 

Hier war ich am 12. April 2016 mit 280 anderern Interessierten bei einer

"einladung in die private Geschichte Niederösterreichs" zu finden.

Im Landtagssaal im St. Pöltner Regierungsviertel.

 

Auch habe ich in St. Pölten im Juli 2017 eine erste Topothekareinweisung-und -Ausbildung absolviert und am 11. Nov 2017 eine weitere Informationsveranstaltung besucht.

Topothekentag 11.11.2017 in Maria Ellemd

Man will ja schließlich weiter informiert bleiben,

auch wenn man in Zwettl und in Oberstrahlbach schläft und seine Schätze verborgen

im Archiv hütet, statt sie in einer Topothek öffentlich zu zeigen .

 

Topothek wird Landesprojekt

 

In Kürze wird es auch auch die Möglichkeit geben Privat-Topotheken,

also richtige Familien-Topotheken einzurichten.

 

In größeren Gemeinden wird es möglich sein, zur Haupttopothek auch kleinere Topotheken von eigenen Katastralgemeinden einzubinden.

 

Dies alles zu erschwinglichen Preisen durch die direkte Unterstützung

des Landes Niederösterreich !