Besucher im lfd Monat

Besucher im Vormonat

Juni 2018  14714 

Mai 2018   12322

April 2018 15715

 

BESUCHERSTATISTIK

2013 - 1949/13053 Besucher/Zugriffe

2014 - 4545/15360 Besucher/Zugriffe

2015 - 11556/14525 Besucher/Zugriffe

 

2016 - 8326/19441 Besucher/Zugriffe

 

2017 - 8736/33478 Besucher/Zugriffe 

Zählung je Zugriff ab Mai 2018

Juli 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 

Sonderbares oder Bemerkenswertes aus der Familienforschung

 

Um 1800 kam Bartholomäus Reschl auch Röschl geschrieben mit Gattin als Schmied nach Oberstrahlbach auf Nr 52. Er hatte 1792 in Rieggers die Ehe mit Eva Maria Murth geschlossen. Ebenfall zu dieser Zeit kam Schneidermeister Bernhard Sommer nach Oberstrahlbach, seine Gattin Anna Maria Reschl war wahrscheinlich eine Schwester des Schmiedemeisters. Die Familie lebte mehrere Jahre in Oberstrahlbach als Inwohner (Mieter) in verschiedenen Häusern. Ich konnte allerdings nicht feststellen woher die beiden Familien kamen. Nun zu dem Bemerkenswertem: Die Familie Sommer war nach einigen Jahren weitergezogen. Tochter Anna Maria geb 1801 in Oberstrahlbach 15 (Taufpaten waren Johann und Elisabeth Schippl von Oberstrahlbach 47) heiratete 1827 in Feuerbrunn den Schneidermeister Guido Heiss. Dessen Sohn Heinrich Heiss geb 1837 heiratete 1860 in der Pfarre Oberstrahlbach Theresia Schippl von Oberstrahlbach, geb auf Nr 44. Trauzeuge war Mathias Schippl von Oberstrahlbach 47. Die Familie Heiss wohnte kurz in Unterrabenthan 29 und zog dann weiter, unbekannt wohin. 

 

Und ich kann nicht festellen: woher die Reschls, die Sommers kamen und wie sie mit den Schippls verwandt waren !

 

Otmar Schuster, 27. März 2016