Besucher im lfd Monat

Besucher im Vormonat

Juli  2018  11552

Juni 2018  14714 

Mai 2018   12322

April 2018  15715

 

BESUCHERSTATISTIK

2013 - 1949/13053 Besucher/Zugriffe

2014 - 4545/15360 Besucher/Zugriffe

2015 - 11556/14525 Besucher/Zugriffe

 

2016 - 8326/19441 Besucher/Zugriffe

 

2017 - 8736/33478 Besucher/Zugriffe 

Zählung je Zugriff ab Mai 2018

Oktober 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Essigpatscherl

 

Essigpatscherl sind wohl der bekanntese Wickel. Sie senken das Fieber gut. Voraussetzung für diesen Wickel ist ein vollkommen warmer Körper, denn trotz Fieber sind Hände und Füße manchmal noch kalt. Der Wickel wird einige Male angelegt, bis das Fieber auf ein erträgliches Maß gesunken ist. Das Essigwasser soll einige Grade kälter sein als die Körpertemperatur (25 bis 30 Grad C), aber nicht eiskalt. Die Körpertemperatur darf nicht zu schnell sinken und insgesamt nur um 0,5 bis 1 Grad C, sonst ist die Belastung für Herz-Kreislauf zu hoch.

 

REZEPT: Essigpatscherl

 

Wasser mit einem Schuss Essig, etwa 30 Grad C 

2 Leinentücher - 2 Woll- oder Frottiertücher

 

Verwendung: Die Leinentücher im Wasserbad tränken und um die beiden Unterschenkel von der Kniekehle bis zum Fußgelenk wickeln. Die Wolltücher darüber wickeln und etwa 8 bis 10 Minuten lang wirken lassen, dann werden die nassen Innentücher in frischem Wasser ausgewaschen und erneut im Essigwasser getränkt. Das Ritual über eine halbe bis eine Stunde wiederholen. Den Patienten je nach seinem Bedürfnis zudecken. Sollten die Füße während des Wickels kalt werden, wird er entfernt.