Besucher im lfd Monat

Besucher im Vormonat

Juli  2018  11552

Juni 2018  14714 

Mai 2018   12322

April 2018  15715

 

BESUCHERSTATISTIK

2013 - 1949/13053 Besucher/Zugriffe

2014 - 4545/15360 Besucher/Zugriffe

2015 - 11556/14525 Besucher/Zugriffe

 

2016 - 8326/19441 Besucher/Zugriffe

 

2017 - 8736/33478 Besucher/Zugriffe 

Zählung je Zugriff ab Mai 2018

Oktober 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Hopfen

 

Als wesentlicher Bestandteil von Bier ist der Hopfen wohl bekannt. Aber heute wissen nur mehr wenige, dass er auch Heilkräfte besitzt und zu den alten Hausmitteln gehört.

 

Die Hopfenzapfen (Hopfenblüten) sind reich an Harzen, Bitterstoffen, ätherischen Ölen und Pektin. Man findet Hopfen häufig an Hecken, Waldrändern und Bachufern. Es lohnt sich eine Pflanze im Garten zu ziehen.

 

Schon im Mittelalter erkannte man man seine beruhigende und schlaffördernde Wirkung.Er hilft weiters bei Frauenleiden wie monatlichen Regelschmerzen oder Wechselbeschwerden. Die Wirkung des Hopfens entfaltet sich auch im Bier: er wirkt appetittanregend, schmerzlindert und krampflösend. Außerdem kräftigt er Magen und Darm

 

Hopfen-Bad

 

10 dag Hopfenblüten mit 3 Litern Wasser 10 Minuten kochen lassen. Abseihen, auspressen und dem Vollbad zusetzen. 15 Minuten Baden wirkt schlaffördernd und beruhigend.