Besucher im lfd Monat

Besucher im Vormonat

Juli  2018  11552

Juni 2018  14714 

Mai 2018   12322

April 2018  15715

 

BESUCHERSTATISTIK

2013 - 1949/13053 Besucher/Zugriffe

2014 - 4545/15360 Besucher/Zugriffe

2015 - 11556/14525 Besucher/Zugriffe

 

2016 - 8326/19441 Besucher/Zugriffe

 

2017 - 8736/33478 Besucher/Zugriffe 

Zählung je Zugriff ab Mai 2018

September 2018
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 
 
 

Johannes FESSL

Erinnerungen an einen Schulfreund

 

 

Ein begnadeter Waldviertler Künstler, 1947 - 1997, leider allzufrüh verstorben.

 

Ein weiterer Schulkollege Karl Hölzl und ich hatten während der Anfänge unserer Schulzeit in Zwettl oft ein Stück des gemeinsamen Schulweges von der Klosterstrasse über den Neuen Markt in die Florianigasse mit ihm zurückgelegt.

 

Seine bevorzugten Arbeitstechniken: Ölmalerei, Öltempera,

Zeichnung, Radierung, Holzschnitt, Aquarell.

 

Johannes Fessl stellte in seinen Grafiken und Bildern seine waldviertler Landsleute voller Ironie dar. Mit spitzer Nase, verwittertem Gesicht, krummen Beinen und ausdrucksstarken Gesichtern.

Sein Hauptthema waren bizarre Alltagsszenen, die er dann auch noch stark überzeichnet dargestellt hat.

 

Er hat es nicht verdient, dass man ihn nach seinem allzufrühen Tode in seinen Heimatgemeinden Zwettl und Groß Gerungs offensichtlich fast vergessen hat. 

15 Jahre nach seinem Tode hat man es noch nicht geschafft wenigstens eine Strasse nach ihm zu benennen!  Nicht einmal in seiner Heimat- und Geburtsstadt Zwettl !

 

Ich möchte Euch hier einige seiner Arbeiten (in Kopien) etwas näher bringen und damit beitragen, dass sein Werk in Erinnerung bleibt und nicht so schnell dem Vergessen anheim fällt.

 

Im Gastzimmer des Kirchenwirtes in Schönbach, Gasthof Hofbauer,

hängen eine ganze Reihe von Fessl`s Werken. Sehenswert.

 

 Otmar Schuster, im August 2013